PRAXISLEISTUNG ERWEITERTE VORSORGEUNTERSUCHUNG

Durch gesetzliche Änderungen im Gesundheitswesen sind in der Vorsorgebetreuung die Ausgaben für die ärztliche Behandlung streng begrenzt.
Damit werden die Kosten von einigen medizinisch sinnvollen Leistungen, die über das medizinisch Notwendige (BASISVERSORGUNG) hinausgehen und somit nicht aufgrund eines krankhaften Untersuchungsbefundes durchgeführt werden müssen, NICHT von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Auf Wunsch bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

  • GYNÄKOLOGISCHE ULTRASCHALL-UNTERSUCHUNG
    im Rahmen der Krebsvorsorgeuntersuchung bzw. der gynäkologischen Zwischenuntersuchung zur sonographischen Beurteilung von Gebärmutter und Eierstöcken in Ergänzung zum Tastbefund (sofern medizinisch nicht indiziert).
  • BRUST-ULTRASCHALL
    im Rahmen der Krebsvorsorge/ Zwischenuntersuchung zur sonographischen Beurteilung beider Brüste in Ergänzung zum Tastbefund (sofern medizinisch nicht indiziert).
  • SCREENING-KNOCHENDICHTE (LUNAR)
    zum Ausschluss einer alters- oder familiärbedingten Osteoporose.
  • HPV-SCREENING
    zum Ausschluss einer HPV-Infektion im Bereich des Gebärmutterhalses (sofern medizinisch nicht indiziert).
  • IMPFUNG
    bei chronisch wiederkehrenden Scheidenentzündungen bzw. Harnblasenentzündungen.
  • THIN-PREP
    zur exakteren cytologischen Abstrich-Befundung aus dem Gebärmutterhals.
  • HIV-TEST
    Blutuntersuchung zum Ausschluss einer AIDS- Infektion.
  • HORMONSTATUS
    1. Blutuntersuchungen in den Wechseljahren
    2. Blutuntersuchungen bei Haarausfall
    3. Blutuntersuchungen bei Akne vulgaris

  • BERATUNG BEI HARNINKONTINENZ
    siehe PRAXISLEISTUNG INKONTINENZ-BERATUNG